Blog-Archiv

Fan-Forum pommernkurve.de
Pommernkids TIPPSPIEL
Sportwelt-Online Greifswald

Freitag, 11. Juli 2014

Impressionen vom Sommerfest


Bei strahlendem Sonnenschein waren viele fußballbegeisterte Familien, Sponsoren und  Sportfreunde auf den Hauptplatz des Greifswalder Volksstadions gekommen, um die tollen Erfolge der vergangenen Spielzeit Revue passieren zu lassen.
FCP-Nachwuchschef Stefan Kroos fasste das Erreichte noch einmal für alle kurz zusammen:
  • Die C-Junioren sicherten sich schon vorzeitig den Klassenerhalt der Landesliga.
  • Die D-Junioren wurden Kreismeister in der Halle und auf dem Rasen und schafften so den Aufstieg in die Landesliga.
  • Auch die E-Junioren können stolz auf ihre Leistungen sein. Beide Teams nahmen an der Endrunde der Kreismeisterschaft teil und wurden hier Vierter und Fünfter. Dazu kommt noch der Vizehallenkreismeistertitel der EII und die Qualifikation zur Hallenlandesmeisterschaft.
  • Bei den F-Junioren stehen nach dem 3.Platz bei der Hallenlandesmeisterschaft der Kreismeistertitel und der zweite Platz bei der Hallenkreismeisterschaft auf der Erfolgsliste.
  • Last but not least belohnten sich die G-Junioren zum zweiten Mal mit der Kreismeisterkrone.
Nach Schwein am Spieß und Bratwurst standen vielfältige sportliche Aktivitäten auf dem Programm. Die Kleinsten tobten ausgelassen auf den Hüpfburgen. Die Größeren kickten in der Street-Soccer-Anlage oder auf den präparierten Kleinfeldern.
Ein besonderes Highlight war dann wieder das traditionelle Tauziehen „Klein gegen Groß“, das in diesem Jahr mit einem gerechten 1:1-Unentschieden endete.

Weitere Fotos vom Sommerfest gibt es HIER.

Jetzt wünschen wir euch allen schöne Ferien!

Dienstag, 1. Juli 2014

FI-Kids werden Neunter bei der Landesmeisterschaft

Die Kinder des FC Pommern Greifswald verpassten am Sonntag unglücklich das Halbfinale beim Landesturnier

Als einzige Mannschaft vertrat die FI des FCP den Kreis Vorpommern-Greifswald bei der Landesmeisterschaft in Güstrow. Schon im ersten Spiel gegen den FC Förderkader René Schneider gingen die Pommernkids leer aus. Die Partie war zwar ausgeglichen, aber der FC FK entschied die Partie mit einem Last-Minute-Tor für sich. Anschließend gewannen die Greifswalder die Begegnungen gegen den VfL Bergen mit 3:0 und die SG Parchim mit 1:0. Zum Halbfinale fehlten nun nur noch ein Sieg. Die Pommern bestimmten dann auch das Spielgeschehen gegen den Malchower SV deutlich. Aber nach vielen vergebenen Chancen erzielten die Malchower mit einem einzigen Konter das entscheidene Tor des Spiels. Noch war nicht alles verloren. Doch für das Halbfinale musste in letzten Vorrundenpartie gegen den FC Mecklenburg Schwerin unbedingt ein Sieg gelingen. Die Greifswalder warfen daher alles nach vorne und waren hinten etwas zu offen. So mopste der FCM mit nur einem Treffer den Pommern-Kindern die letzte Chance zum Weiterkommen.

Im Platzierungsspiel sicherten sich die Pommern mit einem 4:3 gegen Plate den 9. Rang im Landesvergleich.

Stefan Kroos, Trainer der Greifswalder F-Junioren, munterte seine Knappen auf:"Schade, dass wir heute etwas zu viel Pech hatten. Ich bin trotzdem mit der engagierten Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden, denn es war durchaus mehr drin!"

Ergebnisse Vorrunde:
FCP - FC FK Rene Schneider 0:1
FCP - VfL Bergen 94 3:0
FCP - SG Parchimer FC/​SV Aufbau Parchim 1:0    
FCP - Malchower SV 0:1
FCP - FC Mecklenburg Schwerin 0:1

Spiel um Platz 9:
FCP - SV Plate 4:3

Endstand:
 1. FC Pommern Stralsund
 2. FC Mecklenburg Schwerin
 3. FC Hansa Rostock
 4. Malchower SV
 5. Güstrower SC 09
 6. FC FK Rene Schneider
 7. PSV Wismar
 8. SG Parchimer FC/​SV Aufbau Parchim
 9. FC Pommern Greifswald
10. SV Plate
11. VfL Bergen
12. 1.FC Neubrandenburg 04

FCP FI mit
Luis Schuldt, Mika Voß, Ole Stechert, Yannick Darman, Gustav Braunschweig, William Lohfink, Paul Brauer, Leon Gehrt, Flint Richert, Corvin Herrmann, Tom Voß, Luca Stoldt, Justin Schröder

Einmal gegen Schalke auflaufen – Ein Traum wurde wahr


Beim 20. Finow-Cup - Deutschlands größten und attraktivsten D-Jugend-Turnier – gab der FC Pommern Greifswald sein Debüt.

Zum Abschluss einer erfolgreichen Saison fuhren unsere DI-Kicker am letzten Wochenende ins Barnimer Land und gingen bei der 20. Auflage des traditionellen Finow-Cup, der vom 1.FV Stahl Finow perfekt organisiert wurde, an den Start. Unter den 48 Teilnehmern befanden sich von Juventus Turin bis Borussia Dortmund eine ganze Reihe internationaler und nationaler Hochkaräter. Da alle 16 Pommernspieler mitreisten, war es der Wunsch der Mannschaft, dass jeder ausreichend Spielanteile bekommen sollte.

In ihrer Vorrundenstaffel C trafen die Pommern schon im ersten Spiel auf die Gruppenfavoriten vom FC Schalke 04. Die Greifswalder zeigten sich hier kaum beeindruckt und spielten keck auf. Die Schalker nutzten mit ihrer individuellen Überlegenheit kleinste Abwehrfehler und gewannen mit 3:0. Die FCP-Kicker verloren dann auch alle anderen Vorrundenpartien nicht zuletzt dadurch, dass ihre Torabschlüsse viel zu harmlos waren (1:3 gegen Eintracht Trier II,0:2 gegen Lok Eberswalde, 0:1 gegen Eintracht Trier I und 0:2 gegen Fortuna Chemnitz).

Nach der offiziellen Eröffnung des 20. Finow-Cup 2014 mit allen 48 Teams erholten sich die Greifswalder am Üdersee, bevor sie am Abend als einzige Mannschaft das Abendprogramm besuchten. Nach mehrfachen Besteigungen des Wasserturms und dem Live-Konzert wurde es dann auch am Naturfreundehaus noch ganz schön spät, bis alle zur Ruhe fanden.

Mit schweren Beinen und Augenringen konnten die Pommern-Jungs dann auch am Sonntag in der Trostrunde um die Plätze 33 bis 48 nicht wirklich überzeugen und belegten nach nur einem Sieg gegen den TSV Oppurg den 46. Rang.

Aber auch einige Spitzenteams blieben hinter den Erwartungen. So verpassten neben dem Vorjahresfinalisten FC Fullham (17.) auch die SG Dynamo Dresden (18.) und Borussia Dortmund (25.) überraschend die Finalrunde.

Im Endspiel traf der 1.FC Magdeburg auf RB Leipzig. Vor großer Kulisse hatten die Leipziger spielerisch die Nase vorn, vergaben aber beste Möglichkeiten. So sicherte sich der 1.FCM mit gradlinigem Spiel und einem schönen Kontertor den Turniersieg. Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und alle Platzierte!

Der FC Pommern Greifswald sagt den Finowern vielen, vielen Dank für dieses tolle Turnier!

Weitere Fotos vom Turnier gibt es HIER. Alle Ergebnisse und Informationen vom Finow-Cup 2014 gibt es HIER.

FCP DI mit Louis Plath, Kai Wielert, Christoph Dreger, Christos Dimitriou, Matti Ballossek, Tom-Oliver Rese, Philipp Thürmer, Hannes Mauderer, Niklas Jakubik, Justin Bergmann, Ole Küster, Paul Stechert, Nick Ladwig, Lucas Adam, Max Teetzen, Toni Gorzica

Montag, 30. Juni 2014

Am Freitag feiern wir unsere erfolgreiche Saison!


Auch in diesem Sommer veranstaltet unsere Nachwuchsabteilung zum Saisonausklang ein großes Sommerfest für alle Mitglieder, Familienmitglieder, Freunde und Sponsoren.

Am 4. Juli können sich - wegen des WM-Viertelfinales schon ab 15.oo Uhr - alle aktiven Fußballer und deren Freunde nach Herzenslust auf dem Westplatz des Greifswalder Volksstadions austoben und sich kulinarisch verwöhnen lassen.

Neben einer Street-Soccer-Anlage, zwei Hüpfburgen, einer Malstation, dem Kinderschminken können Eltern und Kinder ihren Turniersieger ermitteln. Auch am Schussmessgerät und beim Torwandschießen werden die Besten prämiert. Informationen über die aktuelle Sportausrüstung liefert den Aktiven das Adidas-Mobil.

Montag, 23. Juni 2014

Frisch gebackene Kreismeister versemmeln Pokalfinale


Sowohl die D-Junioren als auch die F-Junioren des FC Pommern Greifswald unterliegen klar in ihren Kreispokalendspielen

Der letzte Sonntag war kein so guter Tag für die Pommern. Nach dem die deutsche Nationalmannschaft am Vorabend gegen Ghana in ihrem zweiten WM-Gruppenspiel geschwächelt hatten, taten es ihnen die Pommern-Kids gleich.

FC Pommern Greifswald DI - FSV Einheit Ueckermünde I 0:4 (0:2)


Es war deutlich zu spüren, dass sich die Haffstädter für diese Partie einiges vorgenommen hatten. Nach der knappen Niederlage im Kreismeisterschaftsfinale wollten sie mit aller Kraft den Kreispokal für sich beanspruchen. Es sollte ihnen gelingen.

Zwar starteten die FCP-Kicker mit schönem Kombinationsspiel, fanden aber keinen guten Abschluss im Strafraum, weil sich immer ein Weiß-Roter dazwischen warf. Der FSV nutzte effektiv den ersten dicken Fehler nach einem missglückten Rückpass zum Torwart zum 0:1 (7.). Die Pommern-Jungs drückten jedoch weiter auf das Tor der Ueckermünder, waren aber weiterhin zu harmlos im Abschluss. Die Einheit kam durch Standards zu ihren Chancen. So fiel das 0:2 (19.) nach einem Freistoß. Danach waren die Pommern wiederum am Drücker, um zu verkürzen.
In der Pause motivierte FCP-Coach Wichhardt seine Mannen, dass hier noch nichts verloren ist. Mit taktischen Wechseln sollte jetzt die Wende kommen. „Hop oder Top“ war die Devise.

Nach dem Wechsel waren die Greifswalder drauf und dran den Anschluss zu erzielen, doch der FSV sicherte mit einem Doppelschlag die Entscheidung für sich. Analog zum 2:2 aus dem Kreismeisterschaftsfinale fiel das 0:3 (35.). Einen indirekten Freistoß von der Mittellinie direkt auf den Torwart geschossen, verwandelten die Ückermünder eiskalt nach Abprallen. Noch gar nicht vom Schock erholt musste der FCP Sekunden später einen schnellen Konter zum 0:4 (36.) hinnehmen. Dann half auch alles kopflose Anrennen auf den FSV-Kasten nichts mehr. Die Ueckermünder ließen mit viel Leidenschaft weiterhin kaum etwas zu und den Pommern fehlte das Quäntchen Glück für eine Ergebniskosmetik.

Weitere Fotos vom Pokalfinale gibt es HIER.

FCP DI mit Louis Plath, Kai Wielert, Christoph Dreger, Christos Dimitriou, Matti Ballossek, Tom-Oliver Rese, Philipp Thürmer, Hannes Mauderer, Niklas Jakubik, Justin Bergmann, Ole Küster, Paul Stechert

SG Weitenhagen/GSV 04 I : FC Pommern Greifswald FI 4:1 (3:0)


Auch die FI-Kids des FC Pommern konnten nicht an ihre Leistung aus der letzten Woche  anknüpfen. Bereits zur Halbzeit lagen die FCP-Kinder mit 0:3 zurück und hatten kaum noch eine Chance. Nach dem tollen Kopfballtreffer von Ole Stechert keimte noch einmal etwas Hoffnung. Doch wenig später zerstreute die SG mit dem 1:4 alle Hoffnungen.

FCP FI mit Luis Schuldt, Mika Voß, Ole Stechert(1), Yannick Darman, Gustav Braunschweig, Jason Hanne, William Lohfink, Paul Brauer, Leon Gehrt, Flint Richert, Corvin Herrmann, Tom Voß

Herzliche Glückwünsche gehen an die verdienten Kreispokalsieger aus Ueckermünde und von der SG VSG Weitenhagen/Greifswalder SV 04!

Freitag, 20. Juni 2014

Bambinis gewinnen Kreismeisterschaftsturnier


Bei der Kreisbestenermittlung am letzten Sonntag setzten sich unsere G-Junioren durch und erkämpften den Goldpokal.

Die Minis des FCP errangen in der Vorrunde gegen den  VfB Pommern Löcknitz (5:0), der Spielgemeinschaft VSG Weitenhagen/Greifswalder SV 04 II (3:0) und dem HFC Greifswald (10:0) drei klare Siege. Im Halbfinale fegten die Pommern-Kids dann die Loitzer Eintracht mit 4:0 vom Platz.

Im Finale trafen die FCP-Minis noch einmal auf die Pommern aus Löcknitz. In diesem Zusammentreffen wurde es dann noch einmal richtig eng, weil alle ganz schön aufgeregt waren. Nach der regulären Spielzeit stand es 2:2. Im anschließenden Neunmeterschießen behaupteten sich dann aber die Greifswalder und holten den Titel für sich. Maßgeblichen Anteil mit drei gehaltenen Neunmetern hatte dabei Pommern-Keeper Jari Krüger.

FCP-Trainer Stefan Kroos lobte seine Schützlinge nach dem Turnier: „Das war eine tolle Leistung! Mein Team war immer darauf bedacht zusammen zu spielen. Alle haben sich gut eingebracht. Besonders wichtig ist, dass wir alle viel Spaß hatten.“

Weitere Fotos von der Endrunde von Mario Mielke gibt es HIER.

Ergebnisse:
FCP - VfB Pommern Löcknitz 5:0
FCP - SG VSG/GSV 2 3:0
FCP - HFC Greifswald 10:0

Halbfinale:
FCP - SV Loitzer Eintracht 4:0

Finale:
FCP - VfB Pommern Löcknitz 6:5 (2:2) nach 9m

Endstand:
1. FC Pommern Greifswald
2. VfB Pommern Löcknitz
3. SV Loitzer Eintracht
4. SG Greifswalder SV 04 /VSG Weitenhagen I
5. FSV Blau-Weiß Greifswald
6. SG Greifswalder SV 04 /VSG Weitenhagen II
7. SV Fortuna 90 Neuenkirchen
8. HFC Greifswald

FCP G mit Jari Krüger, Tom Raetz, Finn Siewert, Ande Müller, Marlon Krowas, Hans Feuerhermel, Till Engel, Lennart Engelke, Tim Mielke, Johan Rosenthal

Dienstag, 17. Juni 2014

E-Junioren mit guter Platzierung bei der Kreismeisterschaftsendrunde


Durch den Staffelsieg qualifizierten sich unsere Jungen und Mädchen der EI zur Endrunde, die am Sonnabend in Pasewalk ausgetragen wurde. Von den sechs teilnehmenden Mannschaften kamen drei Teams aus Greifswald. Neben unserer EII war auch die EII des Greifswalder SV 04 qualifiziert.

Im ersten Spiel war der Gegner unsere EII. Dieses Spiel endete 0:0. Hierbei merkte man, dass sich beide Mannschaften erst einmal finden mussten. Im zweiten Spiel hatten wir dann den Pasewalker FV als Gegner. Unsere Jungs riefen eine gute Leistung ab und gewannen durch ein Tor von Conor Liebert mit 1:0. Die Pasewalker tauchten allerdings auch zwei- bis dreimal gefährlich vor unserem Tor auf. Im dritten Spiel ging es dann gegen die EII vom Greifswalder SV 04. Auch dieses Spiel entschieden unsere Kids mit 1:0 durch Paula Raschke für sich. Im vierten Spiel kamen dann die späteren Kreismeister aus Torgelow. Durch eine kleine Unachtsamkeit erzielte Torgelow das 0:1. Unsere Kids gaben sich aber nicht auf und glichen mit etwas Glück aus. Paula Raschke schoss nach einer Ecke auf das gegnerische Tor, wobei der Ball entscheidend von einem Torgelower abgefälscht wurde. Danach wollten beide Mannschaften den Sieg für sich. Nach einem nicht gesehenen Handspiel konnten die Torgelower das Spiel mit 1:2 für sich entscheiden. Im letzten Spiel waren unsere Kids dann wie ausgewechselt und mussten eine bittere 2:6-Niederlage gegen den VFC Anklam hinnehmen. Unsere Tore erzielten dabei Till Schulze und Carl Boeck. Mit 7 Punkten aus 5 Spielen belegte unsere EI damit den 4. Platz in der Endrunde. Das ist ein gutes Ergebnis!

Fazit: Für unsere Mannschaft war es ein gelungener Abschluss der Saison und ich wünsche allen teilnehmenden Mannschaften eine gute Saisonvorbereitung für die Saison 2014/15.
Dem Torgelower SV Greif möchte ich nochmals zum verdienten Sieg der Kreismeisterschaft gratulieren und wünsche viel Erfolg!  cb

Endstand:
1. Torgelower SV Greif
2. Pasewalker FV
3. VFC Anklam
4. FC Pommern Greifswald I
5. FC Pommern Greifswald II
6. Greifswalder SV 04 II

FCP EI mit Luca Kraul, Till Schulze(1), Paula Raschke(1), Denny Gehlhaar, Jonas Adam, Leo Ende, Ferenc Wessel, Merle Caanitz, Carl Boeck(1), Nico Horn, Conor Liebert(1

kostenloser Counter